1 Outfit – 2 Looks – 2 Taschen

Elegantes After Work Outfit

In Handumdrehen ein Sommeroutfit von bequem zu elegant stylen. Diesmal habe ich für euch mein neues People Tree Top, welches ich im Sales erstanden habe, ausgeführt. Kombiniert habe ich das ganze mit einer leichten schwarzen Sommerhose.
Was mir daran besonders gut gefällt ist, dass es alltagstauglich ist und ganz einfach auch elegant und ausgehtauglich gemacht werden kann. Dafür habe ich einfach den lässigen Matt & Nat Rucksack mit einer passenden Clutch ebenso von Matt & Natt getauscht. Diese passt auch ganz easy in den Rucksack und kann so zum Beispiel nach der Arbeit für ein nettes Abendessen ganz einfach ausgetauscht werden. Der perfekte Look also fürs Büro finde ich. Bequem und trotzdem elegant, tolle Materialien und wie für mich typisch, ein wenig retro inspiriert. Oder wie in meinem Fall, einfach den Rucksack als Wickeltasche verwenden und im Handumdrehen, die Clutch raus zaubern, sollte der Babysitter doch Zeit haben. 😉People Tree Top and Matt & Nat bagsIch mag ja besonders die Muster und Schnitte der 50er / 60er Jahre. Das ist auch der Grund, warum ich mich sofort in das Bio-Baumwoll Top von People Tree verliebt hat. Die Farbe ist auch, wie bereits vermutet, meine Lieblingsfarbe und lässt sich toll mit hellen und dunklen Unterteilen kombinieren.

Der Rucksack und die Tasche sind, wie bei Matt & Nat üblich, aus veganem Leder. Ich bin ja besonders von der Farbe begeistert, da sie zu fast allem kombiniert werden kann, dem ganzen Outfit immer den nötigen Farbklecks gibt und nicht so leicht schmutzig wird wie weiß.

Das Top gibt dem Look einen schönen 60er Jahre Flair und die Loafers fügen dem Ganzem ein wenig Rock’n’Roll hinzu. Damit dann auch bis in die Puppen damit getanzt werden kann. 😉

L1000054

L1000049

L1000150

L1000127

L1000117

L1000146

Top – People Tree / Hose – ähnlich Armed Angels / Loafers – Topshop (Kunstleder, aber nicht Fair produziert) / Rucksack – Matt & Nat / Clutch – Matt & Nat

Wie immer, DANKE Alexandra für die wunderschönen Fotos: http://www.alexandra-erber.com/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *