4 Fair Fashion Brands – meine Geheimtipps

Miss Green

Jeder der sich mit Fair Fashion etwas beschäftigt hat sicher schon von Jan’n June, Wunderwerk, Armed Angels und einigen anderen gehört. So oft, dass man manchmal fast das Gefühl bekommt, es gebe nur eine Handvoll Fair Fashion Marken, zu denen man greifen kann. Okay, dass ist jetzt zugegebenermaßen etwas theatralisch, aber ihr versteht sicher worauf ich hinaus will. 😉

Read More

5 Weihnachtsgeschenks Ideen – Zeit schenken

Weihnachten ist ja eigentlich meine allerliebste Zeit. Jedes Jahr beginne ich schon Ende Oktober darüber nachzudenken, was ich wem schenken könnte. In den letzten Jahren bin ich aber mehr und mehr von materiellen Geschenken abgekommen und habe begonnen “Zeit” oder ähnliches zu schenken. Nicht nur um den schier unüberschaubaren Verpackungswahnsinn zu entgehen, sondern auch um das Wertvollste zu schenken was ich anzubieten habe. Die tolle Gutscheine oben im Bild waren übrigens ein Geschenk meiner Schwester Victoria an mich. 🙂 Hier  sind meine Top 5 der besten nicht-materiellen Geschenksideen:

  1. Operntickets: wie oft kann man heute noch seinem Alltag entfliehen, sich hübsch anziehen und einfach mal Musik lauschen. Mein absoluter Klassiker unter den Geschenken, der nicht nur für die Großeltern eine tolle Idee ist.
  2. Massage Gutscheine: da ich selbst regelmäßig zur Massage gehe, weiß ich den positiven und heilenden Aspekt sehr zu schätzen. Spa und Massagen sind etwas, das sich viele meiner Freunde viel zu selten gönnen und daher immer eine tolle Idee.
  3. Einladung zum Brunchen: einfach eine nette Einladung in das Lieblingscafe oder daheim zu einem ausgedehnten Brunch. Damit kann man fast nie falsch liegen.
  4. Kochkurs: beim gemeinsamen kochen kann man schön entspannen und plaudern. Entweder man bringt bei diesem Geschenk einfach alle Zutaten zum Beschenkten und zaubert ein liebevolles Gericht, oder man schenkt einen gemeinsamen Kochkurs. “Über den Tellerrand” bietet zum Beispiel in einigen Städten Deutschlands ganz wundervolle Kochkurse mit geflüchteten Menschen und bringt damit die Speisen und Kulturen der jeweiligen Länder näher.
  5. Ich mach das: den Computer der Eltern aufräumen, die Küche der Schwester putzen,  Babysitten (in meiner derzeitigen Situation sicher mein persönlicher Favorit 😉 oder einfach nur alle losen Knöpfe annähen. Es gibt so einiges womit wir unseren Liebsten unter die Arme greifen können.

Baby Winteranzüge – meine fairen Top 3

Der Oktober hat uns ja bereits mit einigen kalten Stunden überrascht und so habe ich mich sogleich auf die Suche nach kuscheligen warmen Jumpsuits für den Winter gemacht. Wichtigstes Kriterium wie immer natürlich: fair und ohne Materialien tierischen Ursprungs, also vegan. Das das ganze auch noch warm sein soll versteht sich von selbst. Hier sind meine Top 3:

Jack Wolfskin Jumpsuit

Jack Wolfskin MOONCHILD Anzug

Dieser Anzug ist mein absoluter Favorit. Nicht nur ist er enorm kuschelig und weich, er ist auch mit kleinen Taschen am Ende versehen, die als integrierte Füßchen und Handschuhe fungieren. Gerade mit 6 Monaten wird sich mein Schatz noch nicht im Schnee wälzen und benötigt daher eher etwas leichtes, aber enorm warmes, als einen dicken Schneeanzug. Schade ist nur, dass es den Overall nur in zwei Größen gibt. Während 68 ihm jetzt genau passt und eventuell bis Dezember bereits zu klein ist, traue ich mich an die nächstgrößere Version in 80 nicht so recht ran. Ein ewiges Dilemma welches auch hier zum Problem wird. Jack Wolfskin MOONCHILD

Little Green Radicals Winteroverall

img_20161022_084504100% Bio Fairtrade Baumwolle steht auf dem Etikett. Das ist ja schon mal ein super Start. Auch das Muster ist unheimlich süß und das Innenmaterial kuschelig weich. Leider sieht mein kleiner Piepmatz etwas verloren darin aus und die Beine schlottern. Schade, da der Overall eigentlich alle Boxen für uns getickt hätte. Little Green Radicals Jumpsuit

Eat Ants Schneeoverall von Sanetta

eat ants jumpsuit von sanetta

Ein wundervoll kuscheliger und vor allem warmer Anzug in Bioqualität. Leider ist mir erst später aufgefallen, wie unsinnig ein Schneeanzug für ein Baby ist, das noch nicht laufen kann. Er selbst wird sich kaum im Schnee rollen und wir werden ihn auch nicht in den nächsten Schneehaufen werfen. In dem Fall bringt die glatte Wasser abweisende Oberfläche nichts, sondern fühlt sich beim Babytragen nur rutschig an. Eat Ants Schneeoverall

Am Ende haben wir uns für den blauen MOONCHILD Fleeceanzug von Jack Wolfskin in Größe 80 entschieden. Der ist zwar noch enorm groß, dafür ideal für dicke Schichten drunter und perfekt um hinein zu wachsen.

 

1 2 3 4